Die Gewässer des ASV-Greven

 

[mapsmarker layer=“1″]

Ems

Der ASV Greven 1933 e.V. bewirtschaftet die Ems von Flusskilometer 0,0 bis km 14,2.

Grainsee

 

  • Größe von 4 ha
  • Entstanden durch Entsandung im Zuge des Ausbaus der A1
  • Ein mit Mischwald bewachsenen Gelände
  • Gepachtet seit dem 01.01.1971
  • Vorhandene Fischarten: alle heimischen Arten
  • Er ist ganzjährig zum Angeln freigegeben

[mapsmarker marker=“9″]

Sonnenhügel

 

  • Größe:  8 ha
  • entstanden durch Entsandung im Zuge des Ausbaus der A1
  • gepachtet seit dem 01.01.1981
  • Fischarten: alle heimische Arten
  • ganzjährig zum Angeln freigegeben
  • Übernachtungsmöglichkeiten bestehen in der am Ufer gelegenen Anglerhütte (auf Anfrage)
  • Es darf ein Boot genutzt werden

[mapsmarker marker=“3″]

Nötler-See

 

  • Größe: 5,1 ha
  • entstanden durch Entsandung
  • Eigentum
  • Fischarten: alle heimischen Arten
  • ganzjährig zum Angeln freigegeben

[mapsmarker marker=“4″]

Saerbecker Mühlenteich

 

  • Größe von ca. 1,25 ha
  • 1971 durch Ausschieben enstanden
  • Vorhandene Fischarten: alle heimischen Arten, außer Hecht.
  • Er ist ganzjährig zum Angeln freigegeben.

Die Ausschiebungsarbeiten wurden vom Angelclub „Ruck-Zuck“ durchgeführt, der durch Fusion in den ASV übergegangen ist. Er liegt an einer alten Wassermühle in der Nähe des Flughafens Münster-Osnabrück.

[mapsmarker marker=“5″]

Franz-Felix-See

 

  • Größe von 10 ha
  • Entstanden durch Entsandung im Zuge des Ausbaus der A1
  • Gepachtet seit dem 01.01.1967
  • Vorhandene Fischarten: alle heimischen Arten
  • Er ist ganzjährig zum Angeln freigegeben
  • Boote sind zum Angeln erlaubt

[mapsmarker marker=“6″]

Luhnsteich

  • Größe: 1,25 ha
  • Entstanden als Rückhaltebecken für das Industriegebiet am Emsdettener Damm
  • Gepachtet als Aufzuchtteich seit 1973
  • Fischarten: Plötzen, Schleien, Karpfen, Aale und Zander
  • An jedem ersten Sonntag im Quartal für alle Mitglieder zum Angeln freigegeben
  • Umstrukturierung in den Jahren 2015/2016

[mapsmarker marker=“7″]

Gertrudensee

  • Eigentum des ASV Greven seit 1984.
  • Gesamtfläche des Areals: 16 ha
  • Liegt Südöstlich von Greven in Bockholt.
  • Besteht aus zwei Seen und dem umliegenden Grund und Boden, hauptsächlich mit Waldbestand.
  • Kleiner See: 1,0 ha
  • Großer See: 1,9 ha
  • Ehemalige Lehmgrube die vor über 150 Jahre gegraben wurde, der Lehm wurde für die Steinherstellung abgebaut.
  • Schutzhütte zur Übernachtung vorhanden.

[mapsmarker marker=“8″]

Unser Büro

Schützenstraße 152 A
48268 GREVEN
Tel.: 02571 / 6641
Bürozeiten Montags von 18°° bis 19°° Uhr
(außer Feiertags sowie Rosenmontag und am Kirmesmontag)

Kalender

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Links